Besuch beim 4.Herbstseminar Historisches Fechten in Garching an der Alz

Vom 04. bis 06. November 2011 fuhren wir nach Garching an der Alz um bei Wolfgang Gerleigner ein schönes Wochenende mit Ringen nach Fiore, Bartitsu und La Canne Vigny mit Alex Kiermayer, Langschwertfechten und abschließendem Turnier verbrachten. Danke an Alle die dabei waren wir sehen uns bestimmt wieder !

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Thomas (Freitag, 26. April 2013 11:47)

    funktioniert sowas gut, wenn man anfe4ngern gleich bkenlwaffan in die hand gibt? oder ist das nicht schon etwas gefe4hrlich, ohne handschutz etc.kann man audferdem in seminaren den leuten wirklich
    das fechten beibringen, oder ist das mehr so ein schnupperkurs, denn ich we4r mit sowas total fcberfordert, sind eine menge bewegungen die man erst lernen muss was theoriestunden da nfctzen sollen
    ist mir eher schleierhaft.fechtphilosophie UND das fechten an einem wochenende lernen wie geht sowas?

  • Berthold Christian (Dienstag, 30. April 2013 13:44)

    Hallo Thomas !

    Leider ist dein Text schwer zu lesen und zu verstehen.

    Wir trainieren einmal in der Woche seit drei Jahren bei Ars Gladii in Dornbirn, das Seminar war nur Ergänzung und Spass.
    Natürlich sollte mann gleich mit Waffen anfangen du spielst ja auch nicht Fussball zuerst mit einem Softgummiball. Auch hier ist das Verletzungsrisiko sicher um einiges grösser. Jeder Anfänger soll
    sich bewusst machen welche Gefahren lauern und wird dementsprechend auch geschult. Jeder möchte am nächsten Morgen wieder arbeiten. Wir haben auch eine ehr niedrige Verletzungsstatistik. Draufhauen
    und los gehts gibt es in keiner Sportart. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

    Ardua Prima Via est

    Christian zu Rüdburg

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Aktuelles

Fotos hier

Videos findet ihr hier

 

Bei Räucherwerknachbestellungen bitte hier dem Link folgen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christian Berthold

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.